Kontakt

BOARCHiTEKT

Suche

Feuilleton

1. Juni 2012
1 Kommentar

JiS – A Sneak Preview

Jeetzeschule in Salzwedel – Umbau der Werkhalle und Neubau eines Zwischenbaus – A Sneak Preview

Gestern endeten beim Bauherrn arbeitsreiche Wochen mit der termingerechte Abgabe der voll mit Bauantragsdokumenten gefüllten Akten.

An dieser Stelle meinen ausdrücklichen Dank an alle an der Planung Beteiligten:

  • Statik: Jörg Heiden (Heinrich & Ebersbach, Stendal)
  • Brandschutz: Olaf König (planungsring altmark, Salzwedel)
  • HLS-Planung und EnEV-Nachweis: Dorit und Torsten Sauer, Friedrichsfleiß
  • Elektroplanung: Jürgen Hasenheit, Stendal
  • und natürlich als Vertreter der Bauherrenschaft: Berthold Schulze (Jeetzeschule in Salzwedel – JiS)

 

Das Zusammenspiel im Planungsnetzwerk hat wieder ausdrucksstark seine Effektivität bewiesen. Ein nicht geringer Teil der Kommunikation wurde über twiss realisiert. Die Plattform sorgte für konsitenten Informationsstand, transparenen Workflow und Konnektivität zwischen den Fachbereichen.

„Alles fließt“, so das Motto der Jeetzeschule in Salzwedel. Die Fassade aus Profilglaselementen nimmt die vom Forum angestoßende Bewegung auf und schwingt wie Wellen, wie der Fluß.

Konzentrisch, als hätte man einen Stein ins Wasser geworfen, breiten sich die Sitzreihen aus – gleichsam einem Amphitheater. Die Kreise des Forums manifestieren die Stuhlkreise in den Stammgruppenräumen, in denen sich die Schüler jeden Morgen, zu Beginn des Unterrichts sammeln.

panta rhei – Profilglasfassade

Architektur

Projekt zu diesem Feuilletonbeitrag

1 Kommentar

  • Kommentar
    06.06.2012 @ 15:48

    Runde Sachen sind eine runde Sache. Hier könnte sich das Auditorium beim Staunen zusehen. Und zum Staunen sollte die Schule jedem, der in ihr lebt, viele Anlässe geben. Und noch eine Schulweisheit: Aus Ballaststoffen läßt sich nicht genießen lernen.

  • Einen Kommentar hinterlassen