BOARCHiTEKT

Architekt

 

1. Februar 2011

Kaffeepause mit Autodesk

BIM – Building Information Modeling – kann man am besten so erklären, dass mit dem Rechner die Daten des Gebäudes […]

BIM – Building Information Modeling – kann man am besten so erklären, dass mit dem Rechner die Daten des Gebäudes modelliert werden. Daten des Gebäudes bedeutet z. B. dessen Größe, dessen Materialien, dessen Ausstattung, dessen Energieverbrauch. Autodesk stellt mit seinen Softwarepaketen jeweils den benötigten Bereich zur Verfügung (Hochbau, Tiefbau, Technische Gebäudeausrüstung, Statik usw.) und gewährleistet einen konsistenten Informationsfluss zwischen allen am Bau Beteiligten.

Zum Beispiel verwende ich heute die Autodesk Revit Architecture Suite 2011, um die Sanierung der Gründung der St. Katharinenkirche Salzwedel zu konzipieren und zu optimieren. Mal sehen, wieviel Beton zusammen kommt…


alle Journaleinträge zum Projekt
kommentieren 

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.